Der Betreiber dieser nichtkommerziellen Webseite ist der hoch-engagierte Martin Mitchell in Australien (ein ehemaliges “Heimkind” in kirchlichen Heimen im damaligen West-Deutschland)

Schreiben vom Kreisjugendamt Pirmasens, Rheinland-Pfalz, vom 21.01.1963,
an das Landesjugendamt Berlin – Senator für Jugend und Sport –
betreffend den Jugendlichen Martin Mitchell, der sich am Arbeitsplatz
als drei Jahre älter ausgegeben hatte als er wirklich war, um einen
höheren Stundenlohn zu erhalten – und somit einen Betrug begangen hatte.


420 – 20
Urschriftlich
[
٪ ]
An den
Senator für Jugend und Sport
–Landesjugendamt–


Der Senator
für Jugend und Sport
Eing. 23. JAN. 1963







1 B e r l i n W 35
Am Karlsbad 8
[
٪ ]
Dort. Az.: III-D2 /11–Ni–280746
[
٪ ]
mit der Bitte um Kenntnisnahme weitergeleitet. Wie nachträglich be-
kannt wurde, läuft z.Zt. gegen Martin [ M i t c h e l l ] noch ein Straf-
verfahren wegen Betrugs. Bei seinem Arbeitgeber hat er auf Grund
falscher Angaben einen höheren Stundenlohn von 0,60.– DM erhalten.
[
٪ ]
Wir bitten um Mitteilung, was nach der Haftentlassung mit dem
Jugendlichen geschehen soll.
[
٪ ]
Da Familie F [ . . . . . . . . ] , bei der er bisher wohnte, einen denkbar
schlechten Einfluss auf Martin ausübt, kann er nach dort nicht zurück.



Pirmasens, den 21. Januar 1963
Kreisjugendamt:
i.A.
UVWXYZ


Die Nutzung eckiger Klammern für spezifische Zwecke ist international: eckige Klammern werden benutzt um zu kennzeichnen, dass ein Wort oder einText so eingeklammert, nicht im zitierten oder reproduzierten Original vorhanden ist, aber zur besseren Erklärung hinzugefügt worden ist.

»Das Symbol "sic" kommt aus dem Lateinischen und nach Aussage des DUDEN bedeutet "so, ebenso; wirklich so ! (mit Bezug auf etwas Vorangegangenes, das in dieser [falschen] Form gelesen oder gehört worden ist)".« Das hier in eckigen Klammern gesetzte Wort, steht genau so in diesem vom DUDEN zitierten Text.

Zur Hervorhebung – fette, kursive und farbige Schrift vom hiesigen Webseitenbetreiber hinzugefügt.

Das Original oder die Durchschrift der jeweilig hier aufgeführten Reproduktion der Freistätter “Fürsorgeakte” entnommenen Dokumente, wird auch demnächst eingescannt und hier als php-file abgebildet werden.

[ Erstveröffentlichung auf dieser Webseite: 9. August 2006 ]